Forschungsgebiet Photovoltaik-Technologie

Die saubere und nachhaltige Stromerzeugung aus Sonnenenergie

SolartechnologieDie Sonnenstrahlung zählt neben Windenergie und Wasserenergie zu den zentralen erneuerbaren Energiequellen. Die größten Vorteile der Sonnenenergie sind ihre hohe Verfügbarkeit und ihre Umweltfreundlichkeit. Bei dem Einsatz von Photovoltaikanlagen, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln, entstehen keine umweltschädigenden Emissionen. Solarmodule aus Silizium, dem häufigsten Element der Erde, sind schadstofffrei. Außerdem ist die Sonnenenergie kostenlos und Solarstrom ist durch den hohen technischen Stand moderner Solaranlagen mittlerweile auch sehr kostengünstig.

Das TEC-Institut für technische Innovationen stellte in zahlreichen Tests und Untersuchungen die herausragenden Eigenschaften von Photovoltaik-Systemen unter Beweis und trägt dazu bei, dass die Qualitätsmerkmale für eine optimale Energieausbeute und eine lange Haltbarkeit der Systeme fortwährend optimiert werden. Arbeitsschwerpunkte des Instituts liegen zum Beispiel in den Bereichen Speichertechnologien für Solarstrom oder mobile Insel-PV-Anlagen für die netzunabhängige Stromversorgung. Heute sind Photovoltaikanlagen auf vielen Dächern und Freiflächen weltweit im Einsatz und tragen in Deutschland mit einem signifikanten Anteil zur nachhaltigen Stromversorgung bei.

Das Forschungsgebiet Photovoltaik umfasst sowohl die Optimierung einzelner Solarmodule, als auch die Qualitätssicherung des Materials oder das Experimentieren mit den verschiedenen Dachneigungswinkeln, um die Sonneneinwirkung auf eine Photovoltaikanlage optimal zu nutzen. So konnte z.B. die ANTARIS SOLAR Gruppe aufgrund der Forschungsergebnisse ein herausragendes Solarmodul eines internationalen Herstellers in sein Produktangebot aufnehmen und ihn als Produktionspartner gewinnen.

Berichte

Solarmodule-Tests

Technische Ausstattung „Forschungsbereich Photovoltaik“